Der Glasfaseranschluss

Die 3 Bestandteile im Haus

Voraussetzungen & Funktionsweise

Die drei wichtigsten Bestandteile Ihres Glasfaseranschlusses bilden der Abschluss Punkt Linientechnik (APL), der Medienwandler (ONT) und der Router. Denn sie stellen die Verbindung zum Glasfasernetz her. Was dabei zu beachten ist und welche Aufgaben die einzelnen Geräte erfüllen, erfahren Sie hier.

1. APL

Der APL (Abschluss Punkt Linientechnik) ist der Übergabepunkt der ins Haus eingeführten Glasfaserleitung. Hierfür erfolgt vorab eine Bohrung in die Hauswand von sehr geringem Durchmesser. Der APL darf maximal 3 Meter von der Hauseinführung entfernt sitzen. Der APL benötigt keinen Stromanschluss. Sobald der Abschlusspunkt funktionstüchtig ist, wird ein weiteres Glasfaserkabel zum Medienwandler (ONT) gelegt.

2. ONT

Die Aufgabe des Medienwandlers (ONT) ist es die Glasfasersignale in elektrische Signale umzuwandeln. Für den Betrieb des Medienwandlers ist eine Steckdose zur Stromversorgung in einem Umkreis von einem Meter zum APL vom Kunden vorzusehen. An den Medienwandler schließen Sie dann Ihren Router an.

3. Router

Die Verbindung vom Medienwandler (ONT) zum Router erfolgt über ein gängiges Netzwerkkabel vom Kunden. Der Router bildet hier die zentrale Anschlussstelle für Ihre Endgeräte, wie z.B. PC, Tablet oder Telefon. Er stellt die Verbindung zum Glasfasernetz mit Ihren Endgeräten her.

ACHTUNG

Sollten Sie planen, Ihren Router (z.B. AVM FRITZ!Box) an einem anderen Standort aufzustellen, muss die dafür benötigte zusätzliche Inhausverkabelung von Ihnen selbst oder von einem beauftragten Elektrounternehmen vorgenommen werden.