Erster Grafschafter Breitband Testkunde am Netz

Am 01.04.2019 wurde der erste Testkunde erfolgreich an das Glasfasernetz der Breitband Gesellschaft Bentheim GmbH & Co. KG (BGB) geschaltet.

Gemeinsam mit den Geschäftsführern der BGB, Herrn Duling und Herrn Hans, sowie dem Geschäftsführer der net services GmbH & Co. KG, Herrn Moysich und dem Landrat Friedrich Kethorn, wurde am 01.04.2019 in Ringe die Freischaltung des ersten Testkunden im Projekt Grafschafter Breitband zelebriert.

Die Freischaltung des Anschlusses erfolgte symbolisch durch das gemeinsame Drücken eines roten Buttons unter der Teilnahme vieler gespannter Besucher.  Nach erfolgreicher Liveschaltung des Testkunden wurde eine Downloadgeschwindigkeit von 232,4 Megabit pro Sekunde und eine Uploadgeschwindigkeit von 223,2 Megabit gemessen, was im Vergleich zum Kupferszenario die Übertragung von Daten in Lichtgeschwindigkeit darstellt.

Bevor das Netz in den normalen Betrieb gehen kann wird es im Rahmen einer Pilotphase demnächst einzelne Testkunden geben, um das neue Netz gemeinsam auf Herz und Niere zu überprüfen.

Laut Landrat Friedrich Kethorn sei dies allerdings nur der Anfang eines in Zukunft noch besseren und schnelleren Breitbandnetzes in der Niedergrafschaft. Zeitnah sollen auch die nicht versorgten "schwarzen Flecken" so schnell wie möglich angeschlossen werden. Auch der Geschäftsführer des Netzbetreibers „net services“ Dirk Moysich bestätigt diese Aussage weitestgehend. Alle unterversorgten Gebiete sollen nach und nach ans Breitbandnetz erschlossen werden, zwar nicht vollständig aber zumindest so gut es geht. Hier solle die Möglichkeit bestehen, den Anschluss zu denselben Konditionen, wie in der bisherigen Vermarktung, zu erhalten.

Rund 29 Millionen Euro Fördergelder werden am Ende in den Ausbau des Glasfaserprojektes reinfließen. Bis Ende 2019 soll das Netz komplett ausgebaut und alle Anschlüsse fertiggestellt sein.

Zurück
Netzstart